Fretello kooperiert mit Bildungsministerium

Das musikalische Start-Up Fretello hat in Zeiten der Ausgangsbeschränkung einen wertvollen Beitrag zum E-Learning geleistet. Geschäftsführer Florian Lettner freut sich über eine Kooperation mit dem Bildungsministerium. Die auto-didaktischen Lern-App motiviert Gitarristen Neues zu lernen und besser zu werden.
Die Lehrer der österreichischen Musikschulen sollen bald ihre Lernpläne in die App einspeisen können. So müssen ihre Schüler nicht gänzlich auf den Musikunterricht  in den Schulen verzichten.

Aber auch die Zahlen sprechen für sich: Die Abonnentenzahl habe sich in den letzten Wochen mehr als verdoppelt.

Auf der Wachstumsseite profitieren wird sehr von der aktuellen Situation.“ sagt Lettner. Für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung seien die ÖsterreicherInnen gerade jetzt bereit mehr Geld auszugeben.

Fretello verzeichnet große Erfolge und geht aus der Covid-Krise gestärkt hervor.

 

https://fretello.com/