Zurück
6. Juli 2018

Edison-Preis für kreative Köpfe

Die besten Ideen und die kreativsten Köpfe des Landes wurden am 5. Juli im Powertower der Energie AG in Linz vor den Vorhang geholt und mit dem Edison prämiert. Die begehrten Erfinderpreise wurden bereits zum neunten mal vergeben.

49 Bewerbungen gingen auch heuer wieder bei den Veranstaltern tech2b, den Technologiezentren, der Kunstuni Linz und der Creative Region ein. Eine hochkarätige Jury  hat letztlich die Sieger in vier Kategorien gekürt:

In der Kategorie "kreativ-wirtschaftliche Ideen" ging der Edison in Gold an die Babybox.online von Christoph und Cornelia Zauner. Sie beschäftigen sich mit der Wiederverwendung von Babykleidung.

Sieger in der Kategorie "innovativ-orientierte Ideen" ist Chatvisor um Matthias Holzinger, Markus Wagner und Horst Fuchs. Dabei handelt es sich um einen digitalen Verkaufsassistenten für Händler.

Der Goldene Edison für die besten "technologie-orientierte Idee" ging an Stefan Schaffelhofer für sein Projekt "cortEXplore", ein
chirurgisches Navigationssystem.

Der Sonderpreis für Social Entrepreneurship wurde an Dominik Lorenz und Lukas Riegler für ihre Idee eines selbstbalancierenden Rollstuhls namens "Hoss" verliehen.

"Jedes gegründete Unternehmen bedeutet ein neues Geschäftsmodell oder eine neue Dienstleistung und somit einen Innovationsschub für Oberösterreich" betonte Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl in einer Videobotschaft. Tech2b-Geschäftsführer Markus Manz betonte die Qualität der Einreichungen: "Es ist wichtig, dass sowohl die Pipeline an neuen Ideen als auch der Mut zur Gründung weiterhin bestehen bleiben."

(Artikel aus den OÖN vom 6.7.2018)