LH-Stv. Strugl mit den Gewinnern des EDISON in der innovativ-orientierten Kategorie

Zurück
6. Juli 2017

EDISON-Auszeichung für kreative Köpfe 2017 verliehen

In drei Kategorien wurden im Rahmen des oö. Ideenwettbewerbs „EDISON“ die besten Erfindungen gesucht. 60 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern tech2b, den OÖ Technologiezentren, der Kunstuni Linz und der Creative Region ein. Mit Unterstützung verschiedener Partner und Sponsoren wurden die innovativen Ideen in einem intensiven Prozess gesucht, gecoacht und letztendlich von hochkarätigen Jurys bewertet und im Rahmen einer Gala am 03. Juli 2017 ausgezeichnet.

Für die Kategorie „innovativ-orientierten Ideen“ zeichneten die OÖ Technolgiezentren veranwortlich.
(Foto: LH-Stv. Strugl mit den Gewinnern des EDISON in der innovativ-orientierten Kategorie)

Der goldene EDISON 2017 in dieser Kategorie ging an Markus Groiss (Schöndorf) und sein Team für „GROMA247“, das weltweit einzigartige Konzept eines Brandfrüh-erkennungssystems ohne unnötige Täuschungsalarme. Silber gewann Mathias Maier (Hagenberg) mit dem „Vereinsplaner“, eine innovative Kommunikations- und Organisationslösung für Vereine, welche eine enorme Zeitersparnis in der Verwaltung ermöglicht. Bronze in der Kategorie innovativorientierte Ideen wurde an Christoph Huber (Pierbach) und sein Team für die Erfindung „SeppApp“ übergeben – die Musiker beim Üben durch Livefeedback unterstützt. Die Preise im Wert von 6.000 € wurden von dem Verband der Technologiezentren Österreichs und der OÖ Versicherung zur Verfügung gestellt.
Film: Innovativ-orientierte Kategorie

Preisträger in der Kategorie „technologie-orientierte Ideen“
EDISON in Gold: Thomas Stadler (Engerwitzdorf) „roofSec“, ein Produkt, welches Wassereintritte auf Flachdächern erfasst und lokalisiert.
EDISON in Silber: Bernhard Praher (Linz) ,„Moldsonics“, Optimierungslösung für Spritzgießprozesse mittels leistbarer Mess- und Analyseverfahren.
EDISON in Bronze: Dr. Klaus Schröder (Linz) „Nervenregeneration“ – Nervenimplantate aus bioanorganischem Polymer.
Film: Technologie-orientierte Kategorie

Preisträger in der Kategorie „kreativ-wirtschaftliche Ideen“
EDISON in Gold: Benjamin Greimel (Linz) „Print a Drink“, das weltweit erste 3D Druckverfahren für Getränke und andere flüssige Lebensmittel.
EDISON in Silber: David Kitzmüller (Linz) „Oktav“, eine smarte Musiknoten-Plattform, die die richtige Musik für Musiker empfiehlt.
EDISON in Bronze: Dr. Umut Cakmak (Linz) „Fahrrad der Zukunft“ – eine grundlegende Änderung vom Werkstoff und dem Herstellungsprozess von Fahrradrahmen.
Film: Kreativ wirtschaftliche Kategorie

Sonderpreis für „Social Entrepreneurship“
Georg Teufl (Bad Ischl) „psii.rehab“, die Virtual Reality basierte Handrehabilitation für Schlaganfallpatienten.

Fotos zur Veranstaltung>

Facebook Fotoalbum>